• Landhotel Schütterbad im Winter

    Winterurlaub in Unken

  • Familie Pfaffenbichler
„Für uns gibt es kaum etwas Schöneres, als das, was wir selbst schätzen, mit unseren Gästen zu teilen: Die Schönheit der umgebenden Bergwelt mit ihren reinen Gewässern, traumhaften Wanderrouten und Bike-Strecken, die Köstlichkeiten der Heimat mit ihren kulturellen Besonderheiten, das gemütliche Beisammensein unter Familien und Freunden. Mit Natürlichkeit und Herzenswärme geben wir stets unser Bestes, bei unseren Gästen ein Gefühl zu erzeugen, das auch nach dem Urlaub bleibt und als lang anhaltende Kraftquelle dient und Lebensfreude schenkt.“
 Ihre Familie Pfaffenbichler

Heidi, Leo und Chris

Schütterbad Storys

12.10.2016 – von Heidi Pfaffenbichler

Wald Gesundheit

Die Farben der Natur, die Stille der Tiere und jede Menge reine Luft: Das sind die Zutaten für eine gesunde und erholsame Auszeit im Wald. Kaum etwas eignet sich dafür so gut wie eine leichte Wanderung durch den Wald. Die innere Balance bekommt schon nach wenigen Minuten ihr Gleichgewicht zurück, der Geist wird...

> weiterlesen ...

26.09.2016 – von Heidi Pfaffenbichler

Kletterurlaub in den Bergen

Die Kletterregion Salzburger Saalachtal, mit ihrer vielfältigen Bergwelt und ausgereiften Infrastruktur, bieten beste Voraussetzungen, diesen Sport in all seinen Facetten, ob Indoor oder unter freiem Himmel, auszuüben. Das Klettererlebnis kann von jedem der vier Saalachtaler Urlaubsorte aus gestartet werden, den...

> weiterlesen ...

20.09.2016 – von Heidi Pfaffenbichler

Erlebniswandern im Saalachtal

Erleben Sie die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Saalachtales mit all Ihren Sinnen und genießen Sie Abenteuer und Entspannung auf unseren Erlebniswegen! Interaktive Stationen bilden das Rückgrat unserer Erlebniswege. Durch Klappen, Drehen, Drücken, Ziehen, Blättern, Strecken etc. erhalten Sie Antworten...

> weiterlesen ...

02.09.2016 – von Heidi Pfaffenbichler

Traditionshotel im Salzburger Landl

Seit Generationen heißen wir unsere Gäste willkommen!
Erste Aufzeichnungen aus dem Schütterbad gibt es bereits um 1500. Das weithin berühmte "Wildpat", so wurde es früher bezeichnet, wurde in jenen Zeiten von hohen Geistlichen, Beamten und dem nahen Landadel gegen gichtische Affectionen benützt. Noch heute finden...

> weiterlesen ...