• Familie Pfaffenbichler
„Für uns gibt es kaum etwas Schöneres, als das, was wir selbst schätzen, mit unseren Gästen zu teilen: Die Schönheit der umgebenden Bergwelt mit ihren reinen Gewässern, traumhaften Wanderrouten und Bike-Strecken, die Köstlichkeiten der Heimat mit ihren kulturellen Besonderheiten, das gemütliche Beisammensein unter Familien und Freunden. Mit Natürlichkeit und Herzenswärme geben wir stets unser Bestes, bei unseren Gästen ein Gefühl zu erzeugen, das auch nach dem Urlaub bleibt und als lang anhaltende Kraftquelle dient und Lebensfreude schenkt.“
 Ihre Familie Pfaffenbichler

Heidi, Leo und Chris

Apfelstudel aus dem Schütterbad

Apfelstrudel
Apfelstrudel

Zubereitung:

Zutaten für den Teig verkneten, mit etwas Öl bestreichen und zugedeckt rasten lassen.

Teig dünn ausziehen und mit Öl bestreichen.
Ca. 2/3 des Teiges mit Butterbrösel, Zucker, Zimt, Zitronenschale und Nüssen bestreuen.
Anschließend mit den Früchten füllen und den Teig zu einem Strudel rollen.

Den Strudel mit Öl bestreichen und bei 175 Grad C ca. 30 Minuten backen.

Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Zutaten:

Strudel-Teig:
13 dag Mehl, Prise Salz, 1/16 l Wasser, 1 EL Öl

Fülle: 
3/4 kg Äpfel, 8 dag Kristallzucker, 1 TL Zimt, geriebene Schale einer Bio-Zitrone, Butterbrösel (10 dag Butter und 8 dag Brösel), 5 dag gemahlene Haselnüsse, Öl zum Bestreichen.

Eine Abwechslung zum Apfelstrudel:  

Der bekannte, von unserer Seniorchefin gebackene, Früchtestrudel

Dazu verwendet sie je nach Saison die Früchte die uns die Natur bereithält.
Diese werden anstatt der Äpfel verwendet oder mit den Äpfeln gemischt.

Mai und Juni: Marillen, Rhabarber, Erdbeeren

August und September: Zwetschken und Trauben