• Landhotel Schütterbad im Winter

    Winterurlaub in Unken

  • Familie Pfaffenbichler
„Für uns gibt es kaum etwas Schöneres, als das, was wir selbst schätzen, mit unseren Gästen zu teilen: Die Schönheit der umgebenden Bergwelt mit ihren reinen Gewässern, traumhaften Wanderrouten und Bike-Strecken, die Köstlichkeiten der Heimat mit ihren kulturellen Besonderheiten, das gemütliche Beisammensein unter Familien und Freunden. Mit Natürlichkeit und Herzenswärme geben wir stets unser Bestes, bei unseren Gästen ein Gefühl zu erzeugen, das auch nach dem Urlaub bleibt und als lang anhaltende Kraftquelle dient und Lebensfreude schenkt.“
 Ihre Familie Pfaffenbichler

Heidi, Leo und Chris

Die Klammen rund um Unken

Seienbergklamm Wasser, (c) Gemeinde Weißbach / Tourismusverband
Seienbergklamm, (c)Gemeinde Weißbach / Tourismusverband
Griessbachklamm, (c) FranzGERDL_REG-St.Johann
Vorderkaserklamm,  (c) Gemeinde Weißbach / Tourismusverband
Seienbergklamm Wasser, (c) Gemeinde Weißbach / Tourismusverband
Seienbergklamm, (c)Gemeinde Weißbach / Tourismusverband
Griessbachklamm, (c) FranzGERDL_REG-St.Johann
Vorderkaserklamm,  (c) Gemeinde Weißbach / Tourismusverband

Die Bikes sind alle gewartet und stehen unseren Gästen für neue, spannende Ausfahrten zur Verfügung. Jetzt bleibt Zeit, mal wieder etwas zum Blog beizutragen. Heute verrät Euch Chris vier besondere Highlights, die sich im Umfeld des Landhotels Schütterbad befinden. Versprochen, bei der Entdeckungstour wird Euch bestimmt nicht „klamm“ ums Herz, sondern Ihr blickt mit Freude auf die drei Naturwunder.

Biken und Wandern – auf zur „Tour de Klamm“

Es kommt häufig vor, dass sich unsere Gäste nach schönen Touren zum Wandern und Biken erkundigen. Wenn es dann bei einer Familie oder kleinen Gruppe zu Unstimmigkeiten kommt, ob es zuerst ans Biken oder Wandern im Saalachtal gehen soll, dann sage ich immer: „Warum nicht beides kombinieren?“ Denn mit der VorderkaserklammSeisenbergklamm, Innersbachklamm und Aschauerklamm befinden sich gleich vier Naturwunder im Umfeld des Landhotels Schütterbad. Wer es nicht eilig hat und über genügend Kondition verfügt, kann sogar an einem Tag eine regelechte „Tour de Klamm“ absolvieren und jeder schönen Klamm einen Besuch abstatten. Wir beginnen mit der Vorderkaserklamm.

Die Vorderkaserklamm – wandern inklusive Badespaß

Vorderkaserklamm,  (c)Gemeinde Weißbach / Tourismusverband

Nur knapp 19 km sind es vom Landhotel Schütterbad bis zur Vorderkaserklamm in St. Martin bei Lofer. Der Weg dorthin führt vorbei am Naturbadegebiet Vorderkaser, einem idealen Zufluchtsort an heißen Tagen und mit Badesee in hervorragender Wasserqualität eine optimale Art sich abzukühlen. Mit den Floßen und Spielplätzen sind die naturbelassenen Badeseen gerade für Kinder ein unvergessliches Erlebnis. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er sich den Badespaß vor oder nach dem Begehen der Vorderkaserklamm gönnt. Der Einstieg zu unserer ersten Klamm in Salzburg ist in etwa 2,5 Kilometer von der Bundesstraße 311 entfernt. Wer mit dem Auto anreist, findet einen kostenlosen Parkplatz vor. Die Vorderkaserklamm ist ab Anfang Mai bis Ende Oktober (wetterabhängig) geöffnet.

Es ist schon beeindruckend, was die Natur hier vor ca. 14.000 Jahren begonnen hat, zu schaffen. Bis zu 6 mm Gestein fräst der reißende Gebirgsbach jährlich aus den Felsen. Tollkühne Zimmerleute haben 51 Holzstege mit 35 Stiegen und insgesamt 373 Stufen durch die Klamm gelegt. 400 m lang und 80 m tief ist die Vorderkaserklamm, die im Jahr 1977 zum Naturdenkmal erklärt wurde. Tipp: Blumenliebhaber sollten sich die Begehung im Zeitraum vom Mai bis August vormerken. Dann blüht entlang des Orchideenweges eine Vielzahl an heimischen Arten. Die Vorderkaserklamm ist zwar nicht kinderwagentauglich, aber bereits kleine Naturfans ab ca. 4 Jahren kommen hier aus dem Staunen nicht mehr heraus. Als Belohnung für die 373 bewältigten Stufen stehen in der Jausenstation Vorderkaser regionale Speisen und Getränke bereit. Während sich die Kids auf dem großflächigen Spielplatz austoben, genießen die Eltern auf der Sonnenterrasse Kaffee und hausgemachten Kuchen.

Die Seisenbergklamm – dem Klammgeist begegnen

Seienbergklamm, (c)Gemeinde Weißbach / Tourismusverband

In direkter Nachbarschaft zur Vorderkaseralm in gerade einmal ca. 6 km Entfernung liegt östlich das Naturdenkmal Seisenbergklamm. Auch hier beginnt der Klammspaß Anfang Mai und reicht bis in den Oktober. Um die Seisenbergklamm rankt sich eine Sage. Früher wurde das Triftholz durch die Klamm ins Tal befördert und fleißige Triftknechte sorgten dafür, dass hierbei nichts im Wege stand. Dabei entfernten sie eine riesige seltsame Wurzel, die das Hochwasser in Nähe des Pfarrhofes schwemmte. Die Wurzel ließ sich bei aller Kraftanstrengung nicht zerkleinern. Da besprengte der Pfarrer das Wurzelwerk mit Weihwasser. Am nächsten Morgen war die Wurzel verschwunden – denn es handelte sich um den erlösten Klammgeist. Aber Kinder haben ja eine blühende Fantasie. Wenn Eltern mit den Kids in die Klamm steigen, dann hören manche Kinder durch die tosenden Wasser den Ruf des Klammgeistes: „Holt's mi aussa, holt's mi aussa!“

Mit einem Schmunzeln geht es dann weiter auf dem Erlebnisweg, wo an 10 Stationen Wissenswertes zur Region und Natur vermittelt wird. Unter anderem begegnet den Familien ein „duftender Wald“, eine „lebende Hecke“, der „Sound der Natur“ und Kinder erfahren, wie es wäre, gäbe es die fleißigen Bergbauern nicht. Auch in der Seisenbergklamm zeigt sich, welche Kraft dem Wasser innewohnt. Als nach der jüngsten Eiszeit die Eisschmelze einsetzte, bahnte sich der Weißbach sein Bett durch die Ablagerungen und den Kalkfels. So entstand über Jahrtausende hinweg die atemberaubende Seisenbergklamm. Für die 3,5 km lange Strecke mit einem Höhenunterschied von ca. 250 m sollten in etwa 1,5 – 2 Stunden eingeplant werden. Wer möchte, kann sich in den Gasthäusern Hischbichl und Lofeyer mit einheimischer Kulinarik stärken.

Die Aschauerklamm – ein wunderbares Naturerlebnis

Gerade einmal ca. 6 km sind es bis zur Aschauer Klamm, die beim Blick auf unsere „Erlebniskarte“ nordöstlich vom Landhotel Schütterbad liegt. Auf der Fahrt zu einer der schönsten Klammen im Salzburger Land begleitet Euch ein ums andere Mal die imposante Saalach, die direkt ans Ziel führt. Die Begeisterung für die Aschauerklamm teilen wir uns übrigens mit unseren bayerischen Nachbarn im Nationalpark Berchtesgaden. Dort am Ausgangspunkt, im Gasthaus Haiderhof mit Brotzeitgarten, könnt Ihr Euch mit einer Jause stärken, bevor es gemeinsam mit der Familie in die Klamm geht. Ihr solltet ein wenig Kondition mitbringen und Eure Kids sollten sehr trittsicher und schon ein wenig „bergerfahren“ sein. Dann wird die Aschauerklamm zum unvergesslichen Erlebnis.

Direkt hinter dem Gasthof beginnt der Steig, der sich entlang am Aschauer Bach durch die Klamm schlängelt. Das satte Grün der Büsche und Bäume steht in Kontrast zu dem hellen Gestein und klarem Gebirgswasser. Ein ums andere Mal trefft Ihr auf steile Stufen und herausragende Wurzel und quert Brücken und Stege, die sich über das Flussbett spannen. Es folgen auch ein paar seilversicherte Stellen, die geübte Kinder problemlos aber mit Vorsicht passieren können. Gutes Schuhwerk ist in einer Klamm ja ohnehin Pflicht. Berggeübte Kids werden hier gemeinsam mit den Eltern einen Riesenspaß haben. Ein besonderes Erlebnis sind die „Gumpen“. Dabei handelt es sich um ausgewaschene Becken im Felsen, die durch die Kraft des Wassers im Laufe der Zeit entstanden sind. Im Hochsommer eine super Gelegenheit für ein kleines Erfrischungsbad oder Fußbad. Bei einer Länge von ca. 2,5 km und Höhendifferenz von 150 m solltet Ihr für die Aschauer Klamm gut 2 Stunden für Hin- und Rückweg einplanen.

Die Innersbachklamm – die „Hausklamm“ vom Schütterbad

Innersbachklamm, (c) Sabine Gartner

Bei der Aufzählung der schönsten Klammen im Salzburger Land darf SIE natürlich nicht fehlen – die Innersbachklamm. Sie liegt quasi (fast) vor unserer Haustür und so könnt Ihr das Radl für diese Tour gerne mal stehenlassen. Die Innersbachklamm befindet sich gleich nach Unken in Richtung Lofer im Ortsteil Reith. Los geht’s hinter dem Schütterbad mit der kleinen Wanderung über den „Gaissteig“. Ebenfalls ideal für Kinder geeignet. Es geht hier leicht auf und ab, teils sogar mit Holzgeländern gesichert – nebenbei fällt der Blick immer wieder mal auf das türkisgrüne Wasser der Saalach. Da vergeht die Zeit wie im Flug und es dauert nicht lange bis Ihr vor einem kleinen verzierten Brunnen steht – dem Käferbrunnen. Ab hier beginnt das Abenteuer Innersbachklamm.

Gleich wenn es zum Einstieg in die Klamm geht, werden die Kinder große Augen machen. Denn da die Felsen anfangs so nahe zusammenstehen, scheint es fast so, als wolle die Klamm ihr Geheimnis für sich behalten. Auch in der Innersbachklamm ist es erstaunlich, was fleißige Zimmerleute an Holztreppen, Geländern und Stegen vollbracht haben. Unsere Innersbachklamm ist zwar nicht besonders lang, aber die ca. 15 Minuten, die Ihr zum Begehen benötigt, sind Euch danach in bleibender Erinnerung. Hier können Kids hautnah erleben, welche Kraft in einem kleinen Bächlein steckt, das den Fels in Jahrtausenden ausgefräst hat. Auch in der Innersbachklamm werdet Ihr auf die charakteristischen „Gumpen“ stoßen. Wenn Ihr Glück habt, trefft Ihr auf eine Raftingclique, die hier das „Gumpenspringen“ übt.

Also, wie Ihr seht, gibt es rund um das Landhotel Schütterbad beim Biken und Wandern viel zu entdecken. Entflieht doch einfach dem Alltagsstress und kommt „klammheimlich“ vorbei. Viel Spaß wünscht Euch Juniorchef, Chris Pfaffenbichler.